Fassaden

Stadtleben

Hier in München Nord schießen seit einigen Jahren mehr und mehr Hochhäuser aus dem Boden. Nachdem ich jahrelang blind durch die Welt gestolpert bin, habe ich kürzlich irgendwann mal nach oben geschaut – und entdeckt, wie wunderhübsch Fassaden aus dieser Perspektive sind.

Interessant ist auch, was für einen Unterschied es macht, ob ich mich für Farbe oder s/w entscheide. Manche Bilder wirken so …

… oder so:

[Das ist überhaupt ein fotogenes Haus:]

Doch meistens ist eine Variante einfach platter. So wie das hier – in s/w zum Gähnen, in Farbe hat es was:

 

Veröffentlicht von

Gitte Härter ist Schreibcoach für EinzelunternehmerInnen [schreibnudel.de]. Sie zeichnet auf himbeerwerft und zieht Gfrieser beim Fotografieren.